DeutschEnglisch
05.11.17

Wie war's denn so?

Freizeiten und Jugendreisen online evaluieren


Ferienfreizeiten und Jugendreisen sind Höhepunkte in der Kinder- und Jugendarbeit. Damit die ungebremste Begeisterung von Teilnehmenden und Teamern für diese Angebote erhalten bleibt und die nächste Fahrt noch besser wird, ist seit einigen Monaten die Evaluations-Plattform www.i-eval-freizeiten.de freigeschaltet.

Das Online-Tool ermöglicht die Selbst-Evaluation von Kinder- und Jugendreisen durch Papier- und Online-Fragebögen für Teilnehmende und Mitarbeitende. Die Ergebnisse bleiben anonym und werden statistisch und grafisch ausgewertet. Die Ergebnisse stehen den Trägern unmittelbar nach Beendigung der Befragung in Form von Grafiken und Tabellen zur Verfügung.

Veranstalter von Kinder- und Jugendreisen können somit ein kostenloses und den wissenschaftlichen Standards entsprechendes Instrument zur Qualitätssicherung nutzen. Es bringt bei geringem Zeit- und Arbeitsaufwand möglichst großen Erkenntnisgewinn und kann an individuelle Bedürfnisse  angepasst werden.

Zugleich ermöglicht es durch ein gewisses Maß an Standardisierung Vergleiche mit anderen Trägern. Veranstalter und Träger, die mehrere Freizeiten durchführen, können die Ergebnisse gebündelt  auswerten und damit beispielsweise aggregierte Jahresvergleiche erstellen.

Für Interessierte, die I-EVAL bereits für eine Freizeit genutzt haben oder tiefer in das Thema einsteigen möchten, findet am 7. Dezember 2017 in Schwerte ein Interpretationsworkshop zur Evaluation von Kinder- und Jugendfreizeiten und internationalen Jugendbegegnungen statt. Anmeldeschluss ist der 23. November 2017. Weitere Infos und den Anmeldebogen gibt es hier.