DeutschEnglisch

Starke Partner

BAG und katholische Jugendbildungsstätten auf gemeinsamen Wegen


Gleich acht auf einen Streich: Bei der jüngsten Mitgliederversammlung der Bundesarbeitsgemeinschaft (BAG) Katholisches Jugendreisen haben acht katholische Jugendbildungsstätten einen Antrag auf Mitgliedschaft gestellt. „Wir freuen uns, dass die Häuser künftig eng an die BAG angebunden sind“, sagt BAG-Geschäftsführerin Martina Drabner. Bereits im vergangenen Jahr war der Grundstein für die Zusammenarbeit gelegt worden, die jetzt offiziell ist.

Nach konservativen Schätzungen gibt es mehr als 300 katholische Jugendbildungsstätten in Deutschland, aber keinen Verband oder Verein, in dem sie vernetzt sind. Das wollen die Häuser mit ihrer Anbindung an die BAG Katholisches Jugendreisen ändern. „Gemeinschaft macht stark. Wir erhoffen uns, dass die BAG als bundesweite Interessenvertretung uns dabei hilft, unsere Häuser fit zu machen fürs 21. Jahrhundert und weiterzuentwickeln“, formuliert Bernd Scho von der Jugendburg Gemen, einem der neuen Mitglieder, die Bedürfnisse der katholischen Jugendbildungsstätten. Als Servicestelle unterstützt die BAG Katholisches Jugendreisen bereits seit fast 60 Jahren Anbieter im Arbeitsumfeld des katholischen Kinder- und Jugendreisen.

„Wir laden alle interessierten katholischen Jugendbildungsstätten ein, mit uns Kontakt aufzunehmen und an der Vernetzung mitzuarbeiten“, so Martina Drabner. Ein guter Treffpunkt dafür ist unter anderem die Haus- und Wirtschaftsleitertagung katholischer Jugendbildungsstätten, die in diesem Jahr vom 22. bis 26. September 2019 in Passau stattfindet.