DeutschEnglisch

Inklusive Kinder- und Jugendreisen weiterentwickeln

Handlungskonzept der TH Köln


Mit dem dreijährigen Projekt "Einfach weg" widmete sich die BAG Katholisches Jugendreisen von 2013 bis 2016 der Förderung von inklusiven Kinder- und Jugendreisen. Die wissenschaftliche Betreuung des Projektes übernahm der Forschungsschwerpunkt Nonformale Bildung der Technischen Hochschule Köln. Die Arbeitshilfe mit den Ergebnissen können Sie hier bestellen.

Auch nach Abschluss des Projektes "Einfach weg" bietet die BAG als Servicestelle für katholische Kinder- und Jugendreiseanbieter ihr Know-how und ihre Kontakte rund um das Thema Inklusion all denen gerne an, die sich intensiver mit dem Thema beschäftigen möchten und sich auf den Weg zu inklusiven Kinder- und Jugendreisen machen möchten. 

Die TH Köln schloss jetzt auch ein eigenes dreijähriges Forschungsprojekt zum Thema ab und stellt dessen Ergebnisse in einem interessanten Handlungskonzept vor. Wie sollten inklusive Kinder- und Jugendreisen gestaltet sein, damit sie für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmern ein vielfältiges und attraktives Angebot sind? Dieser Frage ging der Forschungsschwerpunkt Nonformale Bildung gemeinsam mit zahlreichen Netzwerkpartnern nach.

Ihre Ergebnisse haben sie in einem "Handlungskonzept zur Weiterentwicklung von inklusiven Kinder- und Jugendreisen" zusammengefasst. Kernstück der Publikation sind sechs Leitziele, die definieren, was langfristig für diese Art von Reisen erreicht werden soll. Das Handlungskonzept steht zum Download bereit unter www.inklusivunterwegs.de.